Metz und Kindler

Avantgarde pur: Para-mi von Metz und Kindler

Neue Rezepturen, neue Konsistenzen, neue Aggregatzustände: Die Avangardküche setzt Trends in der Gastronomie. Wer sich professionell intensiv mit der Qualität von Produkten und Speisen auseinandersetzt, der möchte auch ästhetisch keine Kompromisse eingehen. Experimentelles Kochen erfordert daher innovatives Porzellan. Das Darmstädter Designstudio Metz und Kindler hat für Reichenbach ein Service entwickelt, das mit futuristischen Geschirrformen höchsten Ansprüchen an Design und Funktion gerecht wird. Dabei haben sich die renommierten Gestalter auf die Farbe Weiß und wenige, universell einsetzbare Grundformen beschränkt: Ovale Platten in verschiedenen Größen zum Anrichten fester Speisen und henkellose, kugelförmige Tassen für alles Flüssige wie Suppen, Saucen oder Espresso. Kleine Beistellschälchen -Löffel- runden das Konzept ab. Ein durchdachtes System für den Profibereich entwickelt mit Sternerestaurant Juan Amador!